Achtung: Javascript ist in Ihrem Browser für diese Webseite deaktiviert. Es kann sein, dass sie daher die Umfrage nicht abschließen werden können. Bitte überprüfen Sie ihre Browser-Einstellungen.

Wunsch und Wirklichkeit der häuslichen Pflege

 

 

 

 

 

 

 

Wir freuen uns, dass Sie sich an der VdK-Studie zu Wunsch und Wirklichkeit der häuslichen Pflege beteiligen. Sie haben hier die Möglichkeit, uns Ihre Erfahrungen und Ihre Meinung zur Pflege mitzuteilen. Die folgende Befragung richtet sich an drei Gruppen:

  1. die, die selber pflegebedürftig sind
  2. die, die noch keine Erfahrungen mit der Pflege gemacht haben,
  3. die, die als Angehörige jemanden pflegen (oder gepflegt haben)

 

Zum Ablauf der Befragung:

Auf der nächsten Seite müssen Sie erst angeben, zu welcher Gruppe Sie gehören und werden dann zu den weiteren Fragen geleitet.

Jede Ihrer Antworten ist wichtig. Falls es Fragen gibt, die Sie aber nicht beantworten können oder wollen, gehen Sie einfach zur nächsten Frage über. Am Ende jeder Seite haben Sie am Seitenende die Möglichkeit, mit „weiter“ oder „zurück“ im Fragebogen zu blättern.

 

Zur Datenschutzerklärung:
Der Schutz Ihrer Daten liegt uns sehr am Herzen und Ihre Angaben bleiben anonym. Sie können sich weiter unten über den Datenschutz informieren. Um mit der Befragung zu beginnen, müssen Sie uns erst bestätigen, dass Sie die Datenschutzerklärung gelesen haben (bitte klicken Sie dazu am Ende dieser Seite auf das Kästchen unterhalb des Textes "Datenschutzerklärung anzeigen“).

 

Zum Umfang der Befragung:
Teilnehmer ohne Pflegeerfahrung benötigen etwa 15 Minuten für die Antworten und Teilnehmer mit Pflegeerfahrung etwa 45-60 Minuten. Sie können die Befragung jederzeit unterbrechen und zu einem späteren Zeitpunkt weitermachen. Dazu müssen Sie rechts oben am Bildschirm auf „Später fortfahren“ klicken. Sie werden dann gebeten, einen Namen und ein Passwort zu vergeben. Beides sollten Sie sich aufschreiben, damit Sie sich wieder damit anmelden können, um mit Ihrer Befragung fortzufahren. Name und Passwort werden nicht gespeichert und unmittelbar nach Abschluss der Befragung gelöscht. Wenn Sie länger als zwei Stunden keine Eingaben machen, wird die Befragung automatisch geschlossen und die Antworten werden gelöscht. Die Möglichkeit zur Teilnahme besteht bis zum 09.05.2021.

 

Zu Fragen und Problemen:
Wir haben hier mögliche Probleme und Problemlösungen aufgeführt, die Ihnen weiterhelfen können.


 

Weil wir Ihnen den vertraulichen Umgang mit Ihren Daten und den Informationen, die Sie uns geben, zu sichern, erhalten Sie die nachfolgenden Hinweise zu Fragen des Datenschutzes im Rahmen dieser Studie

I. Datenschutz

Allgemeine Informationen

(1) Verantwortlicher gem. Art. 4 Abs. 7 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) ist:

Hochschule Osnabrück

Der Präsident

Albrechtstraße 30

49076 Osnabrück

Telefon: 0541 969-0

Fax: 0541 969-2066

praesident@hs-osnabrueck.de

Den Datenschutzbeauftragten der Hochschule Osnabrück erreichen Sie unter: datenschutz@hs-osnabrueck.de
oder unter unserer Postadresse (siehe oben) mit dem Zusatz „Datenschutzbeauftragter“.

(2) Sie haben uns gegenüber folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

  • Recht auf Auskunft,
  • Recht auf Berichtigung,
  • Recht auf Löschung,
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung,
  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung
  • Recht auf Datenübertragbarkeit

sofern diese Rechte nicht durch § 27 Abs. 2 BDSG oder andere Gesetzen im Rahmen der Datenverarbeitung zu wissenschaftlichen Zwecken eingeschränkt sind. Sie haben zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in unserem Unternehmen zu beschweren.

 

(3) Bei Anliegen, Fragen oder Beschwerden zur Datenverarbeitung und zur Einhaltung der datenschutzrechtlichen Anforderungen können Sie sich selbstverständlich auch jederzeit an die Studienleiterin/ den Studienleiter wenden. Die Kontaktdaten finden Sie oben in diesem Schreiben.

 

(4) Die Studienleitung wird alle angemessenen Schritte unternehmen, um den Schutz Ihrer Daten gemäß Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und anderen Gesetzen zu gewährleisten. Die Daten sind gegen unbefugten Zugriff gesichert. Die personenbezogenen Daten werden anonymisiert, sobald dies nach dem Forschungszweck möglich ist, es sei denn, berechtigte Interessen der betroffenen Person stehen dem entgegen. Bis dahin werden die Merkmale gesondert gespeichert, mit denen Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren Person zugeordnet werden können. Sie werden mit den Einzelangaben nur zusammengeführt, soweit der Forschungszweck dies erfordert.

 

(5) Der Verantwortliche wird personenbezogene Daten nur veröffentlichen, wenn Sie in die Veröffentlichung ausdrücklich eingewilligt haben. Im Rahmen dieser Studie ist eine solche Veröffentlichung personenbezogener Daten nicht vorgesehen (siehe bitte dazu weiter unten unter: IV Studienspezifische Informationen).

 

(6) Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

II. Studienspezifische Informationen

Im Folgenden informieren wir Sie über die Erhebung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit dem oben genannten Forschungsvorhaben.

(1) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Es handelt sich um eine anonyme Befragung, für die wir an der Hochschule Osnabrück das Umfragesystem Limesurvey nutzen. Limesurvey ist eine freie Umfrage-Software (Lizenz: GPL). Mit ihm lassen sich webbasierte Umfragen erstellen, veröffentlichen und durchführen. Die Befragungsergebnisse werden in einer Datenbank erfasst und können von den Umfrageerstellern mit internen Funktionen ausgewertet oder exportiert werden.

Bei Unterbrechung und Wiederaufnahme der Befragung werden keine personenbezogenen Daten erhoben. Sie können ohne Angaben von diesen die Teilnahme an der Befragung in mehreren Schritten vornehmen. Bei den Teilnehmenden, die über die Mailing-Aktion der Landesverbände des Sozialverband VdK zur Studie gelangen, hat die Hochschule Osnabrück keinen Zugang zu deren E-Mail-Adressen. Die Datenspeicherung aller erhobenen Daten erfolgt auf einem Server an der Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften der Hochschule Osnabrück. Dieser Server ist ausschließlich dem Forschungsvorhaben vorbehalten. Für diesen Server werden als Sicherheitsmaßnahmen und Datensicherungsvorkehrungen die üblichen Prozesse wie für alle anderen Server der Hochschule eingerichtet. Die Datensicherung erfolgt indem die Sicherungsdaten verschlüsselt sind. Die Forschenden, Projektleitung, wissenschaftliche Mitarbeitende und Hilfskräfte, haben sich der Verschwiegenheit verpflichtet, sodass keine Informationen an Dritte gegeben werden.

Alle in diesem Zusammenhang angefertigten Schriftstücke werden in einem verschließbaren Büro aufbewahrt und sind Dritten nicht zugänglich. Alle Daten werden ausschließlich von Personen gesichtet, die an der Forschung beteiligt sind. Dazu gehören die Studienleitung sowie die in dieser Studie tätigen wissenschaftlichen Mitarbeitenden und Hilfskräfte der Hochschule Osnabrück.

(2) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtgrundlage sind Art. 6 Abs. 1 lit a) und Art. 9 Abs. 2 lit. a) der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und das Niedersächsisches Datenschutzgesetz (NDSG) (z.B. § 13 Abs. 1, 3 NDSG) bzw. § 27 Abs. 1 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

(3) Zweck der Datenverarbeitung

Die Daten werden ausgewertet, um die Ziele der Studie zu erreichen. Diese bestehen darin, Erkenntnisse über Entscheidungen und Entwicklungen in häuslichen Pflegesituationen zu erhalten, die auf gelebter Erfahrung der Befragten gründen und Erkenntnisse über Vorstellungen zukünftig zu treffender Entscheidungen und bestehende Erwartungen zur Pflege zu gewinnen, die Einfluss auf politische, fachliche und wissenschaftliche Weiterentwicklungen nehmen können.

.

(4) Dauer der Speicherung

Alle erhobenen Daten werden über einen Zeitraum von 10 Jahren bei der Hochschule Osnabrück sicher gelagert und anschließend vernichtet. Zusätzlich können die erhobenen Daten in anonymisierter Form in einem anderen Forschungsprojekt weiterverwendet werden. Dieses benötigt jedoch die Genehmigung der verantwortlichen Studienleitung.

(5) Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Teilnahme an der Befragung ist freiwillig. Sie haben das Recht, Ihre gegebene Einwilligung zur Studienteilnahme oder zur Weiterverarbeitung Ihrer Daten jederzeit zu widerrufen und damit Ihre Studienteilnahme zu beenden. Wir weisen darauf hin, dass bereits anonymisierte Daten und Daten, die in wissenschaftliche Auswertungen eingeflossen sind, nicht mehr auf Ihren Wunsch gelöscht und vernichtet werden können.